*
Menu
Startseite Startseite
Der Verein Der Verein
Zusammensetzung Zusammensetzung
Unsere Hilfe Unsere Hilfe
Ihre Hilfe/Spendenkonto Ihre Hilfe/Spendenkonto
Terminkalender Terminkalender
Spendenübergaben 2017 Spendenübergaben 2017
Spendenübergaben 2016 Spendenübergaben 2016
Aktivitäten/Veranstaltungen Aktivitäten/Veranstaltungen
Einzelschicksal Einzelschicksal
Begriffe und Krebsarten Begriffe und Krebsarten
Formulare/Downloads Formulare/Downloads
Antwort-Formular Antwort-Formular
Spendenquittung Spendenquittung
Adress/Kontoänderung Adress/Kontoänderung
Online Spenden Online Spenden
Download Erstunterlagen Download Erstunterlagen
Flyer Kinderkrebshilfe Flyer Kinderkrebshilfe
Bildergalerie Bildergalerie
Impressum Impressum
Spendenquittung anfordern Spendenquittung anfordern
Spendenkonten

Spendenkonten

Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN  DE87742500000100274000
BIC  BYLADEM1SRG

V-R Bank Dingolfing
IBAN  DE14743913000000021318
BIC  GENODEF1DGF

E.on Konzern übergibt 5000 Euro Spendenscheck an die Kinderkrebshilfe
31.12.2012 16:17 (1867 x gelesen)

Ergolding
Über einen ansehnlichen Spendenscheck konnte sich die "Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V." freuen, den sie kürzlich durch den E.on Energie-Konzern im Gasthaus Rosenhof entgegen nehmen konnte. Der Spendenscheck wurde dabei durch die E.on Service Plus GmbH Landshut (ESP), vertreten durch Geschäftsführer Siegfried Wegner, sowie durch Betriebsratsvorsitzenden Thomas Eder und dem Betriebsratsmitglied Stefan Zöls an die Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Anita Schmid ausgehändigt.
...>>>
 

Seit vielen Jahren gibt es beim deutschlandweiten E.on Konzern die sogenannte "Restcent-Aktion", woraus auch der Spendenbetrag resultiert. Im Rahmen dieser Aktion verzichten rund 90 Prozent der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des E.on Konzerns laufend auf die Auszahlung der Nettocent-Beträge ihres Gehalts. Das Unternehmen unterstützt dieses soziale Engagement seiner Mitarbeiter und verdoppelt den durch die Restcent-Aktion zusammen getragenen Betrag. Ein Gremium entscheidet dann letztendlich darüber, an welche gemeinnützigen Einrichtungen der zur Verfügung stehende Betrag bundesweit verteilt werden solle. Die Vorschläge der Mitarbeiter würden dabei berücksichtigt. Diesmal konnte die Kinderkrebshilfe über einen Spendenanteil in Höhe von 5.000 Euro freuen. Siegfried Wegner betonte, dass die Unterstützung von gemeinnützigen Einrichtungen zur Unternehmensphilosophie von E.on gehöre, was nicht nur durch die Geschäftsführung sondern auch durch die Mitarbeiter klar vertreten werde. Dies würde die Restcent-Aktion ebenso wie viele weitere Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen deutlich zeigen. Wichtig sei dabei, dass mit den Spenden gezielt und ohne Verwaltungskostenaufwand und sonstigen Umwegen Menschen geholfen werden könne.Anita Schmid dankte für die großzügige Spende und berichtete dabei auch über die Arbeit der Kinderkrebshilfe. Der Verein betreue demnach jährlich 60 bis 80 erkrankte Kinder und deren Familien in vielen Bereichen. Hierzu gehöre auch die finanzielle Hilfe, sofern Krankenkassen nicht für Leistungen aufkommen, wie beispielsweise für Fahrtkosten in fern gelegene ambulante Behandlungsstätten, für Medikamente, medizinische Hilfsmittel oder auch Nachhilfelehrer und für psychologische Betreuungen oder Entspannungstherapien. Auch Kurzurlaube würden finanziert. Auch bei Bestattungskosten sei finanzielle Unterstützung gegeben. Neben der Betreuung der einzelnen Familien stelle der Verein laufend verschiedenste Ausflüge auf die Beine um Abwechslung in das Leben der an Krebs erkrankten Kinder zu bringen. Dies sei auch eine gute Gelegenheit für betroffene Familien in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen. Weitere Informationen über die Kinderkrebshilfe und ihre Tätigkeit sind im Internet unter www.kinderkrebshilfe-dll.de zu finden. Anita Schmid versicherte, dass der Spendenbetrag gut angelegt sei und damit wieder zahlreiche Unterstützungsmaßnahmen für betroffene Familien geboten werden könne.

Bild: Geschäftsführer der E.on Service Plus GmbH Siegfried Wegner (zweiter von rechts) mit den Betriebsratsmitgliedern Thomas Eder (links) und Stefan Zöls überreichten namens des E.on Konzerns an die Kinderkrebshilfe, vertreten durch Vorsitzende Anita Schmid, einen Spendenscheck in Höhe von 5.000 Euro.
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
paypal

Spende über paypal

facebook

copyright

"Copyright Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V. © 2004-2015"        Realisation: Web Design-Wechselberger

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail