*
Menu
Startseite Startseite
Der Verein Der Verein
Zusammensetzung Zusammensetzung
Unsere Hilfe Unsere Hilfe
Ihre Hilfe/Spendenkonto Ihre Hilfe/Spendenkonto
Terminkalender Terminkalender
Spendenübergaben 2017 Spendenübergaben 2017
Spendenübergaben 2016 Spendenübergaben 2016
Aktivitäten/Veranstaltungen Aktivitäten/Veranstaltungen
Einzelschicksal Einzelschicksal
Begriffe und Krebsarten Begriffe und Krebsarten
Formulare/Downloads Formulare/Downloads
Antwort-Formular Antwort-Formular
Spendenquittung Spendenquittung
Adress/Kontoänderung Adress/Kontoänderung
Online Spenden Online Spenden
Download Erstunterlagen Download Erstunterlagen
Flyer Kinderkrebshilfe Flyer Kinderkrebshilfe
Bildergalerie Bildergalerie
Impressum Impressum
Spendenquittung anfordern Spendenquittung anfordern
Spendenkonten

Spendenkonten

Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN  DE87742500000100274000
BIC  BYLADEM1SRG

V-R Bank Dingolfing
IBAN  DE14743913000000021318
BIC  GENODEF1DGF

Mittelschüler sammelten im Rahmen ihres Jahresprojektes 650 Euro
15.07.2013 09:38 (1161 x gelesen)

Dingolfing (Dorothée Kreuzer-Kuttenhofer)
Dingolfing. Sie sind stolz auf das Erreichte - und das können sie auch wirklich sein. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b der Mittelschule Dingolfing. Sie engagierten sich in den zurückliegenden Monaten für die Kinderkrebshilfe und konnten einen stattlichen Spendenbetrag erzielen. Am vergangenen Freitag Vormittag hatte die Klasse mit ihrem Klasslehrer Heinrich Kuttenhofer die Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut, Ulrike Eckhart, und Rektor Michael Schütz zum Abschluss ihres Projekts eingeladen...>>>

Klasslehrer Heinrich Kuttenhofer hatte mit den Schülerinnen und Schülern eine kurze Präsentation vorbereitet. Gemeinsam ließen sie das Projekt Revue passieren. Wie der Klasslehrer berichtete, habe er den Anstoß für das Projekt gegeben, da er vor einigen Jahren einen Schüler hatte, der an Leukämie erkrankte und daran starb. Die Klasse war von der Idee begeistert, für die Kinderkrebshilfe Geld zu sammeln und damit betroffenen Familien zu helfen. In der vorweihnachtlichen Pause 2012 wurden Kuchen und Kekse verkauft, dies war der Grundstock. Klasslehrer Heinrich Kuttenhofer verdoppelte diesen Erlös. Und er band das Thema immer wieder in den Unterricht in verschiedenen Fächern ein. Die Klasse lernte vieles über die verschiedenen Krebserkrankungen. Im Deutschunterricht wurden Vorschläge für Aktionen besprochen und auf ihre Durchführbarkeit geprüft. So übernahm die 7b beim Popabend der Jugendkulturtage den Getränkeverkauf - diese Aktion wurde vorher im Mathematik- und AWT-Unterricht durchkalkuliert, Preise festgelegt, das unternehmerische Risiko besprochen. Plakate wurden gestaltet, Transparente gemalt, ein Dienstplan erstellt. Alles auch immer wieder in Gruppenarbeit. Dann sammelten die Schülerinnen und Schüler in ihren Familien und im Bekanntenkreis - auch hier kam ein ordentliches Ergebnis zustande. Weitergeführt wurde das Projekt mit einer Sammlung von Kleingeld innerhalb der Klasse. Währenddessen wurde bei einem Tag der offenen Schultür für die Grundschüler von Moosthenning über das Projekt informiert. Im Lehrerkollegium und bei der Schulleitung wurde Geld gesammelt bis zur „Last Minute“-Aktion kurz vor Projektende, mit Kleingeldsammlung in den Pausen. Im Unterricht sah die Klasse außerdem einen Film, in der Wenke, ein von der Kinderkrebshilfe betreutes, todkrankes Mädchen, in ihren letzten Wochen begleitet wurde. Zum Abschluss des Projekts wurde durch Klasslehrer Heinrich Kuttenhofer in der Klasse ein schriftliches Feedback durchgeführt - quasi schon als Qualivorbereitung, da so etwas auch in den Abschlussprüfungen verlangt wird. Nach ihrer Präsentation übergab die Klasse 650 Euro an die Vorsitzende der Kinderkrebshilfe, die von so viel Engagement junger Menschen sichtlich beeindruckt war. „Super, was ihr gemacht habt!“. Es sei wichtig, dass sich junge Menschen mit dieser Krankheit auseinandersetzen. Es sei ebenso wichtig, darüber zu reden und erkrankte Kinder nicht auszugrenzen oder zu mobben. Die Spende der Klasse 7b sei sehr gut angelegt, sagte sie zu den Schülerinnen und Schülern. Ulrike Eckhart berichtete, dass die Kinderkrebshilfe derzeit 86 Kinder und deren Familien betreut, heuer sind schon 23 Neuerkrankungen hinzu gekommen. Rektor Michael Schütz nannte die Spendensumme ein beeindruckendes Ergebnis. Der Klasse 7b bescheinigte: „Ihr habt bewiesen, dass ihr was leisten könnt!“ Wobei die Spendensumme aber nicht vorrangig sei, sondern, „was sich bei euch im Kopf und im Herzen abspielt“. Und er freute sich, dass etliche Schülerinnen und Schüler in ihrem Feedback bestätigt hatten, dass sie sich wieder sozial engagieren würden.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
paypal

Spende über paypal

facebook

copyright

"Copyright Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V. © 2004-2015"        Realisation: Web Design-Wechselberger

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail