*
Menu
Startseite Startseite
Der Verein Der Verein
Zusammensetzung Zusammensetzung
Unsere Hilfe Unsere Hilfe
Ihre Hilfe/Spendenkonto Ihre Hilfe/Spendenkonto
Terminkalender Terminkalender
Spendenübergaben 2017 Spendenübergaben 2017
Spendenübergaben 2016 Spendenübergaben 2016
Aktivitäten/Veranstaltungen Aktivitäten/Veranstaltungen
Einzelschicksal Einzelschicksal
Begriffe und Krebsarten Begriffe und Krebsarten
Formulare/Downloads Formulare/Downloads
Antwort-Formular Antwort-Formular
Spendenquittung Spendenquittung
Adress/Kontoänderung Adress/Kontoänderung
Online Spenden Online Spenden
Download Erstunterlagen Download Erstunterlagen
Flyer Kinderkrebshilfe Flyer Kinderkrebshilfe
Bildergalerie Bildergalerie
Impressum Impressum
Spendenquittung anfordern Spendenquittung anfordern
Spendenkonten

Spendenkonten

Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN  DE87742500000100274000
BIC  BYLADEM1SRG

V-R Bank Dingolfing
IBAN  DE14743913000000021318
BIC  GENODEF1DGF

Mit „Teufels Gebetbuch“ Gutes getan Watt-Turnier beim Räucherhansl
19.08.2013 21:47 (1135 x gelesen)

Oberteisbach (hp)
Mit „Teufels Gebetbuch“ Gutes getan
Kinderkrebshilfe durch Watt-Turnier beim Räucherhansl finanziell unterstützt
Dass man mit „Teufels Gebetbuch“ auch Gutes tun kann, bewiesen kürzlich die Teilnehmer des zweiten Watt-Turniers im Biergarten des Landgasthofs Räucherhansl. Ihre Startgebühren plus freiwillige Spenden ermöglichten es Erika Biemel, Organisatorin und Leiterin des Turniers, die Arbeit der „Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut“ mit einer ...>>>

namhaften Geldspende an deren Vorsitzende Ulrike Eckhart  zu unterstützen.
Am vergangenen Montagabend traf man sich im Landgasthof Räucherhansl zur Spendenübergabe. Erika Biemel, die das Watt-Turnier mit Beteiligung von 24 Spielern organisiert und geleitet hatte, erklärte, sie habe so viele Sponsoren mobilisieren können, dass genügend attraktive Preise für die Gewinner des Turniers zur Verfügung standen. Über den ersten von diesen, ein Spanferkel gestiftet von der Familie Eschlbeck in Goben, durfte sich die Paarung „Unterholzner/Mittermeier“ freuen. Den zweiten Preis, 30 Liter Bier gesponsert vom Hofbräu München, gewannen „Fischer/Salzberger, und den dritten, zwei Bayernparktickets gestiftet von den Inhabern des Freizeitparadieses, „Berger/Niedermeier“. Das für die Spende zur Verfügung stehende Geld stamme aus den Startgebühren der am Turnier teilnehmenden Spieler sowie aus Spenden verschiedener Sponsoren. So könne sie der Kinderkrebshilfe für ihre Arbeit den stolzen Betrag von 500 Euro übergeben, erklärte sichtbar erfreut Erika Biemel. Die schon im Mittelalter bekannte Bezeichnung „Teufels Gebetbuch“ für das Kartenspiel stamme daher, dass von der Spielsucht Befallene nicht selten dadurch um Haus und Hof gebracht worden sind.
Ulrike Eckhart berichtete aus der Arbeit ihres Vereins, der 1994 gegründet wurde und im gleichen Jahr ins Vereinsregister des Amtsgerichts Landau an der Isar eingetragen wurde. Das Finanzamt Dingolfing stuft die Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut als besonders förderungswürdig und gemeinnützigen Zwecken dienend ein, so dass vom Verein Spendenquittungen für steuerliche Zwecke ausgestellt werden können. Da die Vorstandschaft ehrenamtlich tätig sei, fallen keinerlei Verwaltungs- oder Personalkosten an. Dadurch käme jeder gespendete Cent voll dem Projekt für an Krebs erkrankte Kinder und deren Familien zugute.   
Insgesamt kümmere sich ihr Verein derzeit um 86 junge Krebspatienten in ganz Niederbayern. Falls erforderlich gebe es eine finanzielle Soforthilfe, damit die betroffene Familie neben dem großen Leid nicht auch noch Geldsorgen hat. Wichtig sei in erster Linie, so Ulrike Eckhart weiter, Kontakt zu den Familien herzustellen, zu halten und jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Das gelinge in der Regel durch zahlreiche Telefonate, Besuche zu Hause oder auch in der Klinik.
Die Aktivitäten mit den Familien krebskranker Kinder seien äußerst vielfältig: Besuch des Zirkus Krone, Ausflüge beispielsweise ins Gebirge, zu einem Tierpark, ins Legoland, Veranstaltungen in der Weihnachtszeit mit dem Nikolaus, Einladungen von anderen Vereinen und Organisationen wie zum Seefest nach Steinberg, zu Profifußball- oder Eishockeyspielen.
Finanziert wird die Arbeit der Kinderkrebshilfe durch Spenden und aus dem Erlös der Veranstalter von Straßenfesten, Weihnachtsmärkten und –basaren, Flohmärkten, Nachbarschafts- und Betriebsfesten, Benefizveranstaltungen, Bunten Abenden, sportlichen Veranstaltungen oder auch Initiativen wie hier beim Räucherhansl unter Einsatz von „Teufels Gebetbuch“. Finanzielle Zuwendungen gebe es aber auch von Personen, die ein Jubiläum, einen Geburtstag oder Hochzeit feiern und dabei auf persönliche Geschenke verzichten zugunsten der erkrankten Kinder. In deren Namen bedankte sich Ulrike Eckhart bei Erika Biemel für die willkommene Geldspende.

Foto:
14.08.13, DA, Oberteisbach, Mit „Teufels Gebetbuch“ Gutes getan
Ulrike Eckhart (links) freute sich mit Erika Biemel über die Spende zugunsten der Kinderkrebshilfe.

 

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
paypal

Spende über paypal

facebook

copyright

"Copyright Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V. © 2004-2015"        Realisation: Web Design-Wechselberger

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail