*
Menu
Startseite Startseite
Der Verein Der Verein
Zusammensetzung Zusammensetzung
Unsere Hilfe Unsere Hilfe
Ihre Hilfe/Spendenkonto Ihre Hilfe/Spendenkonto
Terminkalender Terminkalender
Spendenübergaben 2017 Spendenübergaben 2017
Spendenübergaben 2016 Spendenübergaben 2016
Aktivitäten/Veranstaltungen Aktivitäten/Veranstaltungen
Einzelschicksal Einzelschicksal
Begriffe und Krebsarten Begriffe und Krebsarten
Formulare/Downloads Formulare/Downloads
Antwort-Formular Antwort-Formular
Spendenquittung Spendenquittung
Adress/Kontoänderung Adress/Kontoänderung
Online Spenden Online Spenden
Download Erstunterlagen Download Erstunterlagen
Flyer Kinderkrebshilfe Flyer Kinderkrebshilfe
Bildergalerie Bildergalerie
Impressum Impressum
Spendenquittung anfordern Spendenquittung anfordern
Spendenkonten

Spendenkonten

Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN  DE87742500000100274000
BIC  BYLADEM1SRG

V-R Bank Dingolfing
IBAN  DE14743913000000021318
BIC  GENODEF1DGF

Realschüler der Herzog-Tassilo-Realschule spenden für die Kinderkrebshilfe
01.02.2014 19:23 (1349 x gelesen)

Dingolfing
Am letzten Freitag übergab die Schulleiterin der Herzog-Tassilo-Realschule, Frau Brunner, zusammen mit der Schülermitverantwortung einen Betrag in Höhe von 2.500 Euro an die ortsansässige Kinderkrebshilfe. Die Erste Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins, Frau Ulrike Eckhart, ist eine ehemalige Schülerin der Herzog-Tassilo-Realschule  und freute sich deshalb ganz besonders, im Namen der  ...>>>

Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V. den Scheck entgegennehmen zu dürfen. Jährlich betreut der Verein ca. 60 bis 80 akut erkrankte Kinder und deren Familien. Um finanzielle Notlagen überbrücken zu können, werden z. B.die Wegkosten zur ambulanten Behandlung übernommen, weil für diese die Kran­kenkassen nicht aufkommen. Häufig muss ein Elternteil sogar seinen Beruf aufgeben, weil eine ständige Anwesenheit in der Klinik erforderlich ist, um dem Kind zur Seite zu ste­hen und Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Mittlerweile übernimmt die Kinder­krebs­hilfe aber auch Kosten für alternative Medikamente, da die Versicherungen dafür mei­stens nicht aufkommen. Es kommt immer wieder vor, dass Chemo-Therapien oder Bestrahlungen dauerhafte bzw. irreparable Schäden hinterlassen. Sonderanfertigungen von Prothesen, Hörge­räten, Brillen etc. werden dann von dem ehrenamtlichen Verein bezahlt, falls die Kran­ken­kassen die Aufwendungen nicht decken. Nach wochenlangem Klinikaufenthalt kann der ver­säumte Lernstoff in der Schule teilweise - trotz Hausunterricht - nicht mehr aufgeholt wer­den. Dann springt bei finanziellen Engpässen der Verein ein, um den Nachhilfeunterricht zu ermö­glichen. Manchmal sacken die schulischen Leistungen der Geschwister ebenfalls ab, weil ein­fach keine Zeit mehr für das gemeinsame Lernen bleibt oder die nächsten Verwandten zu weit weg wohnen. Es werden aber auch Ausflüge und Veran­stal­tungen finanziert, die den lebens­bedrohlich erkrankten Kindern und deren leidgeplagten Fa­mi­lien wieder Lebensfreude und gemeinschaftliche Erlebnisse ermöglichen sollen. Frau Eckhart berichtete zudem, dass sogar Schüler der staatlichen Realschule Dingolfing von ihrem Verein in der Vergangenheit betreut wurden. Derzeit kennt sie ebenfalls ein Mädchen aus der 6. Jahrgangsstufe der Herzog-Tassilo-Realschule, deren Schicksal auch die Mitschüler/innen zutiefst berührte. 

Bild:
Pia Ihedioha (10d), erste Schülersprecherin, Julian Feser (10b), zweiter Schülersprecher,
Frau Ulrike Eckhart, Erste Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Dingolfing – Landau – Landshut e. V.,
Frau Margit Lindl, Verbindungslehrerin, Daniel Noßia (10c) dritter Schülersprecher,
Herr Florian Berger, Verbindungslehrer, Frau Elfriede Brunner, Schulleiterin


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
paypal

Spende über paypal

facebook

copyright

"Copyright Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V. © 2004-2015"        Realisation: Web Design-Wechselberger

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail