*
Menu
Startseite Startseite
Der Verein Der Verein
Zusammensetzung Zusammensetzung
Unsere Hilfe Unsere Hilfe
Ihre Hilfe/Spendenkonto Ihre Hilfe/Spendenkonto
Terminkalender Terminkalender
Spendenübergaben 2017 Spendenübergaben 2017
Spendenübergaben 2016 Spendenübergaben 2016
Aktivitäten/Veranstaltungen Aktivitäten/Veranstaltungen
Einzelschicksal Einzelschicksal
Begriffe und Krebsarten Begriffe und Krebsarten
Formulare/Downloads Formulare/Downloads
Antwort-Formular Antwort-Formular
Spendenquittung Spendenquittung
Adress/Kontoänderung Adress/Kontoänderung
Online Spenden Online Spenden
Download Erstunterlagen Download Erstunterlagen
Flyer Kinderkrebshilfe Flyer Kinderkrebshilfe
Bildergalerie Bildergalerie
Impressum Impressum
Spendenquittung anfordern Spendenquittung anfordern
Spendenkonten

Spendenkonten

Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN  DE87742500000100274000
BIC  BYLADEM1SRG

V-R Bank Dingolfing
IBAN  DE14743913000000021318
BIC  GENODEF1DGF

KLJB Failnbach spendet 750 Euro an die Kinderkrebshilfe
17.12.2016 12:30 (496 x gelesen)


Den alten Brauch des „Kletzenklopfens“ ließ die Landjugend heuer wieder aufleben. Nach mehrjähriger Pause entschieden sich die Mitglieder dazu, auf diese Weise Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Drei Abende lang, vom 23. bis 25. November war man in Failnbach, Thannenmais und dem weiteren Umkreis unterwegs.
Das Kletzenklopfen wurde früher von den Armen betrieben, die mit Ruß geschwärzt oder maskiert von Haus zu Haus zogen, um dort mit Tänzen eine kleine Spende oder etwas zu essen zu bekommen und so durch den kalten Winter zu kommen. Nun waren es 25 KLJB-Mitglieder, die das Vorhaben zum Erfolg werden ließen. Als Handwerker verkleidet klingelten sie an den Türen und tanzten zur Musik. Die Besuchten honorierten den Einsatz großzügig mit mancher Spende, wofür sich die KLJBler recht herzlich bedankten. Am Ende wurde Bilanz gezogen und freute man sich über das stolze Ergebnis von genau 1.078,70 Euro, die zusammen kamen. Die Landjugendgruppe selbst setzte dem noch eins drauf und stockte den Betrag aus der Kasse auf insgesamt 1.500 Euro auf. >>>
 Einig war man sich, das Geld in der Region sinnvoll einzusetzen. So fiel dem ersten Vorstand Michael Eberl und der ersten Vorsitzenden Christina Eberl am Dienstag die schöne Aufgabe zu, jeweils 750 Euro an zwei Hilfsorganisationen weiter zu leiten. 
Margit Schuder, zuständig für die Finanzen und Schriftführer Stefan Straubinger von „Benefiz mit Malefiz“ nahmen die eine Hälfte des Betrages dankend entgegen. Nach wie vor hilft der Verein vielfältig in der Region. Hinweise hierfür erhält man oft von verschiedenen Einrichtungen, auch von anderen Vereinen oder Privatpersonen. Nachdem dankenswerterweise immer wieder Spenden eingehen, kann man diese Gelder sinnvoll verteilen. Erfreulicherweise konnte gerade in jüngster Vergangenheit die Einnahmeseite nach oben korrigiert werden, was den Bedürftigen zugute kommt. Zuletzt wurde Zuschuss für Strom gegeben. Weitere Nutznießerin ist eine alleinerziehende Frau, der man bei der Stromnachzahlung unter die Arme griff. Für eine Rentnerin finanzierte der Verein Brennholz. Zusätzlich bezuschusste man für eine junge Familie den Ankauf eines Reha-Gerätes für das behinderte Kind, nachdem die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt. 
Auch die erste Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut Ulrike Eckhart fand den Weg nach Failnbach. Sie kam gerade von einer Besprechung aus Steinberg, wo man die Typisierungsaktion für den zweijährigen Jan auf den Weg brachte. Der Bub ist an Leukämie erkrankt und braucht eine Stammzellentransplantation. Sie konnte berichten, dass es viele Kräfte gibt, die die nun anstehende Typisierung federführend mit tragen. Sie findet am Sonntag 15. Januar in der Zeit von 11 bis 16 Uhr in der dortigen Stockhalle statt in der Hoffnung, auf diese Weise einen geeigneten Fremdspender zu finden. Die Kinderkrebshilfe wird die Aktion auf unterschiedliche Weise unterstützen und begleiten, also schon im Vorfeld Organisatorisches abwickeln. Alle hoffen, dass sich viele Unterstützer an diesem Tag einfinden werden. Dabei sind vor allem junge Menschen gefragt. Jede Typisierung kostet 50 Euro, das sind die reinen Laborkosten. Es wäre natürlich wünschenswert, wenn sich viele Geldgeber finden oder wenn vielleicht die Spender die Kosten selbst übernehmen würden. Alle Ausgaben, die nicht gedeckt sind, übernimmt der Förderverein und da kommt diese finanzielle Hilfe gerade recht. 
Die Empfänger der Zuwendungen dankten für die Unterstützung und honorierten vor allem das soziale Engagement der Jugendlichen. 
Quelle: Monika Bergbauer, Dingolfing Anzeiger


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
paypal

Spende über paypal

facebook

copyright

"Copyright Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau-Landshut e.V. © 2004-2015"        Realisation: Web Design-Wechselberger

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail